Print

Bachelor in Pflege FH

 

Sie wollen über die allgemeine Pflege hinaus einen Einblick in den Fachbereich Psychiatrie gewinnen? Dann absolvieren Sie Ihre Praktika im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Pflege bei der Spitex Stadt Luzern! Bei uns sind FH-Studierende während ihrer Praxiseinsätze dem Team psychiatrische Pflege und Betreuung zugeteilt. Dort werden sie von dipl. Pflegefachpersonen mit langjähriger Erfahrung in der Psychiatrie sowie von einer Berufsbildnerin betreut.

 

Bei der Spitex betreuen Pflegefachpersonen mit Fachrichtung Psychiatrie Menschen mit psychischen Erkrankungen zu Hause. Dabei setzen sie auf gesundheitsfördernde Massnahmen, damit die Klientinnen und Klienten das tägliche Leben mit Depressionen, Schizophrenie, Entwicklungsstörungen, Suchtkrankheiten oder auch einer Demenz meistern können. Bei ihrer Arbeit berücksichtigen sie zudem ethische und rechtliche Prinzipien, Alter, Geschlecht, Biografie, Lebensstil sowie das kulturelle, wirtschaftliche, soziale und das gesellschaftliche Umfeld der Klientinnen und Klienten. Als zentrale Verbindung und Schnittstelle zwischen allen Beteiligten übernehmen sie viel Eigenverantwortung und sorgen für einen optimalen Informationsaustausch.

Voraussetzungen

Abgeschlossene Fach-, Berufs- oder gymnasiale Maturität

 

Dauer

3 Jahre Studium, davon je nach Modul 8 bis 20 Wochen Praktikum bei der Spitex Stadt Luzern – im ersten und/oder dritten Studienjahr möglich. Mindestens ein Fremdpraktikum mit einem anderen Schwerpunkt wie z. B. Akut-, Psychiatrie- oder Langzeitpflege in einer Partnerinstitution der Spitex Stadt Luzern.

Studierende ohne berufsspezifische Vorbildung absolvieren im Anschluss an das Studium noch ein 10-monatiges Zusatzmodul in der Praxis.

Start des Studiums

Jeweils im September

Aufbau der Ausbildung

Ungefähr zwei Drittel theoretischer Teil an der Berner Fachhochschule Gesundheit

  • Im restlichen Drittel drei Praxiseinsätze in berufsspezifischen Fachbereichen von Gesundheitsinstitutionen – die Dauer der Praxiseinsätze nimmt in jedem Studienjahr zu. Der längere Einsatz im 3. Studienjahr soll den Studierenden die Vertiefung in einem Fachbereich ermöglichen und gleichzeitig den Übergang vom Studium ins Berufsleben begünstigen.

Zukunftsperspektiven

Das Studium schliesst mit dem Bachelor in Pflege (BScN) ab. Der Abschluss bietet die Möglichkeit, nach ersten Berufserfahrungen in spitalinternen und -externen Institutionen des Gesundheitswesens in komplexen und vielschichtigen Arbeitsfeldern mit einer besonderen Verantwortung zu wirken. Ebenso kann gleich oder später der Masterstudiengang Pflege angeschlossen werden. 

Bewerbungsverfahren

Die Praktikumsplätze werden über die Berner Fachhochschule Gesundheit vergeben.

 

Information und Beratung

Spitex Stadt Luzern
Karin Hirschle
Ausbildungsverantwortliche
Telefon 041 429 30 70
karin.hirschle@spitex-luzern.ch